Heute noch im Programm

Neustadt 114
25813 Husum

Programmansage: Tel. (04841) 6 17 42
Kartenvorbestellungen: Tel. (04841) 25 69 ab 14:00 Uhr

Online-Buchung

Die Entstehungsgeschichte des Kino-Center-Husum: 

Kino-Center-Husum

Das heutige Kino-Center Husum wird seit 1977 (zunächst als Einzelkino) von der Familie Hartung betrieben und in den achtziger Jahren ohne Aufteilung des großen Kinosaals zu einem Kinocenter mit fünf Sälen ausgebaut.
Die letzte Erweiterung findet am 2. Oktober 1997 ihren Abschluss: Seit diesem Datum verfügt das Kinocenter über acht Säle mit insgesamt 1.148 Plätzen.
Alle Kinos sind individuell gestaltet und mit Getränkevollservice sowie modernster technischer Ausstattung versehen.

Husumer-Filmtage 1986

Seit 1986 ist das Kino-Center Husum Veranstaltungsort der „Husumer Filmtage“, die zu den renommiertesten Festivals in Norddeutschland zählen.
Zahlreiche Spezialfilmreihen und Sonderaktionen, häufig in Kooperation mit den Kulturschaffenden vor Ort, runden das vielseitige Programm ab.

Kino Eingang 1988

Seit den 1990er Jahren erhielt das Kino-Center wiederholt den Kinoprogrammpreis des Landes Schleswig-Holstein, zuletzt 2015 und 2016 den Hauptpreis für das hervorragende Jahresfilmprogramm.

Kino Capitol    1950

Das „Capitol“ eröffnet als viertes Lichtspielhaus in Husum, betrieben von Annemarie und Erwin Nehls mit ca.460 Sitzplätzen.

Kino Gloria   Juli 1977
 

Übernahme durch Sigrid und Hans-Lorenz Hartung, die auch das „Gloria“ in Rödemis betreiben.

Schimmelreiter   März 1978

Welturaufführung von Alfred Weidenmanns Schimmelreiter-Verfilmung in Anwesenheit von Regisseur und den Hauptdarstellern John Phillip Law, Werner Hinz u. a.

Autogrammstunde vor dem Kino   Riesenandrang vor dem Kino

Im Bild: John Phillip Law beim Autogramme schreiben.

Einst Pferdestall   Dezember 1980

Aus diesem heruntergekommenen Gebäude, das einst als Pferdestall diente, wird das heutige Kino Tahiti.

Innenausbau Tahiti   es nimmt langsam Form an...

Durch die Eröffnung des „Tahiti“ -ein Verzehrkino mit Getränkevollservice- mit 112 Plätzen wird aus dem Einzelkino das Kino-Center mit jetzt 2 Sälen.
Die Insel Tahiti wird durch ein Original-Wandgemälde eines befreundeten Künstlers dargestellt.

Entstehung Clou   Dezember 1983

Aus dem Süßwarenstand und der alten Loge wird das kleine „Clou“ mit 55 Plätzen, eine wichtige Spielstätte, um „besondere Filme“ anbieten zu können.

Entstehung Oldie   Beide Säle erhalten Getränkeservice und heißen fortan „Oldie“ & „Clou".

Das „Oldie“ verfügt bei einem zu dieser Zeit konkurrenzlosen Reihenabstand von 105 cm- über 278 Plätze und hat als erstes Kino Husums eine Dolby-Stereo-Tonanlage.

Fundament für neue Kinos   Dezember 1988

Das Fundament für das größte Kinocenter in Schleswig Holstein entsteht.

Innen-Gestaltung   Anbringen der Wandbespannung

Valentino Gemälde   Das „Valentino“ wird durch ein Gemälde verziert.

Durch die Eröffnung von „Hollywood“ (170 Plätze) und „Valentino“ (75 Plätze) wird das Kino-Center zum größten Kino Schleswig-Holsteins.

 Renovierung Oldie   Juni 1994

Das „Oldie“ wird aufwendig renoviert und erhält als erstes Husumer Kino eine 6-Kanal-Dolby-Digital-Tonanlage.

Erweiterung Kino-Center-Husum   Oktober 1997

     An dieser Wand hängt jetzt die Leinwand.

Erweiterung Kino-Center-Husum                                Erweiterung Kino-Center-Husum
Das Starlight wird errichtet.
 
  Am Anfang dachte jeder "die Maurer sind betrunken" .

 

Eröffnung der Kinos „Casablanca“ (228 Plätze), „Starlight“ (130 Plätze) und „Papillon“ (100 Plätze) mit nochmals vergrößerten Reihenabständen von 110 cm. Mit dieser Eröffnung ist das Kino-Center Husum nun zunächst wieder das zweitgrößte Kino in Schleswig-Holstein.

 Foyer-Ausbau   Dezember 1999    

Die historische Außenfassade wird restauriert. Ein komplett neuer Eingang und eine 200 qm große Eingangshalle mit jetzt drei Computerkassen werden gebaut.

Kino Clou Neu   2001                         Kino Oldie Neu

Das kleinste Kino "Clou" erhält eine neue Leinwand und eine Dolby-Digital-Tonanlage. (Hier Links)

Parallel erhält das "Oldie" eine neue Bestuhlung. (Hier Rechts)

Generationen-Wechsel   01.01.2002

Generationenwechsel ! In 3.er Generation werden die Husumer Kinos nun von Stephan Hartung und seiner Frau Sylvia Marksteiner-Hartung betrieben. 

Hollywood Neu   2005                         

Das "Hollywood" wird komplett renoviert, erhält eine fast doppelt so große Leinwand und eine neue Bestuhlung. (Hier Links)

Ebenfalls eine neue Bestuhlung erhält parallel das "Tahiti". (Hier Rechts)

Juni 2008
 
       Ein neues Kassensystem der Firma Ticket International wird installiert. Dadurch besteht ab sofort die Möglichkeit, ONLINE Karten zu reservieren.
 
   
Okt. 2009  

Das digitale Zeitalter hält Einzug in die Projektion:
Ein digitaler Filmprojektor mit 3D-Ausrüstung und einer Lichtleistung von 6500W, wird im Casablanca installiert.
 

     
Okt. 2010   Das zweite Kino wird digital aufgerüstet::
Ein digitaler Filmprojektor mit 3D-Ausrüstung und einer Lichtleistung von 4500W, wird im Hollywood installiert.
 
     
Sept. 2011   Der Internet-Auftritt wird überarbeitet und nach über 10 Jahren erscheint das Kino-Center-Husum im WWW mit neuem Outfit.
     
Mai 2013   Mit der Umrüstung des „Valentino“ ist die Umstellung auf digitale Projektionstechnik im Kino-Center Husum abgeschlossen. Damit geht die Ära des 35mm-Films nach über 100 Jahren zu Ende. Die Filme werden jetzt auf Festplatten angeliefert und über ein komplett vernetztes Computersystem samt Zentralserver abgespielt.
Die Vorteile: Bessere und vor allem gleich bleibende Bild- und Tonqualität.
     
November 2016   Durch die Kooperation mit der Firma Kinoheld wird jetzt auch die Möglichkeit des Online-Kartenkaufs angeboten

 

                              
Projektor aus der „alten Ära”
 
  Digitales Abspielsystem

 

Partner von CINEWEB